D1-Jugend: Erler SV 08 - SuS Beckhausen 4:2 (1:0)

Verloren haben wir heute nur im Spielbericht

Auf dem Feld hat die Mannschaft emotional gewonnen

Im Auswärtsspiel beim Erler SV 08 brauchten wir uns nicht verstecken. Mit einer tollen Teamleistung hätten wir fast noch ein Remis geholt. Leider fehlten uns zum Ende hin das letzte Quäntchen Glück und der letzte Wille. Mit 4:2 haben wir dieses Spiel im offiziellen Endergebnis verloren. Für die angereisten Fans haben wir aber gewonnen. Das gesamte Team riss sich im wahrsten Sinne des Wortes den Hintern auf und jeder/jede kämpfte für den/die Andere/n. Wir haben 3 Punkte zurück gelassen, aber nicht unseren Stolz.

17 11 11 gg. Erler SV 08

Mit von der Partie heute: Mete, Lukas, Tim, Jaden, Kerem, Efekan, Kim, Nicolai, Leonard, Celina und Antonia.

Wir waren im gesamten Spiel die spielbestimmende Mannschaft. Schnell, konzentriert und ehrgeizig versuchten wir die Erler unter Druck zu setzen. Leider erwischten sie uns in der 27., 39. und 41. Minute dann doch plötzlich und nicht verdient. Respekt den Gegnern zugesprochen, dass die unsere kleinen Fehler sofort als Chance ausnutzen. Wir ließen uns aber trotz des Ergebnisses nicht aus der Fassung bringen und fanden in der 52. Minute durch Kerem und in der 55. Minute durch Nico den Anschluss. Das Unentschieden lag in der Luft. Bis zur 58.Minute. Nico hatte sich bei einer Abwehraktion verletzt, da er mit seinem Knie in den Torpfosten gerutscht ist. Da der Schiri dies aber nicht sofort gesehen bzw. abgepfiffen hat, lief das Spiel erst weiter und die Erler bekamen in der letzten Minute noch einen unerklärlichen Freistoß in Höhe Mittelkreis. Dann erst konnte Nico vom Platz. Die Erler führten dann ihren Freistoß aus und der Ball zog über Leonards Fingerspitzen ins Tor. Sekunden nach dem Wiederanstoß wurde das Spiel dann auch abgepfiffen. Es ist ärgerlich. Unglückliche Situationen am Spielende haben uns ein unglückliches Endergebnis beschert. 4:2 der Endstand.

In diesem Sinne … Glück Auf!

D1-Jugend: 2.Testspiel gegen DSC Wanne-Eickel

Auch in der Revanche ließ uns der DSC Wanne-Eickel keine Chance

Zumindest der Ehrentreffer gelang uns

 

Im Revanchespiel (18.10.17) gegen den DSC Wanne blieben wir knapp 2 Monate nach der ersten Begegnung und dem niederschmetternden Ergebnis von 0:8 auch heute ohne wirkliche Chancen. Dieses mal zwar nur 1:7, aber trotzdem eindeutig. Fairplay lautete natürlich die Devise, damit wir uns keine unnötigen Verletzungen davon tragen.

17 10 18.1 gg. DSC Wanne

In der Begegnung im August lagen wir zu Halbzeit 0:4 zurück. Heute hieß es 1:4. Ziemlich schnell, und zwar schon in den ersten 10 Minuten (2./3./5./7.), machten die Eickeler den „Sack zu“ und ließen dann uns ein wenig Fußball spielen. Efekan konnte wenigstens in der 6.Minute unsere einzigen Treffer landen. Im Mittelfeld wurde ein Abstoß vom Torwart abgefangen und auf Efekan geleitet. Der setzte sich dann „kaltschnäuzig“ auf der rechten Seite durch und bewältigte mit seinem Schuss den gegnerischen Torwart.

17 10 18 gg. DSC Wanne

In der zweiten Hälfte versuchten wir zwar mehrfach uns Chancen zu erarbeiten, aber im Ansatz wurden diese schon gelöscht. Eine gewisse Ratlosigkeit machte sich breit, dazu ein Prise Unsicherheit, mit einem Spritzer Pech und schon hieß es zum Schluss 1:7. Der DSC zeigte keinerlei Erbarmen und zog sein Spiel durch. Bösen Zungen behaupten ja, dass sie froh waren heute wieder ein Spiel zu gewinnen. Alles nur Spass … alle guten Dinge sind vielleicht DREI.

In diesem Sinne … Glück Auf!

 

D1-Jugend: SuS Beckhausen - BV Rentfort 5:3 (3:1)

Tendenz steigend – Aktien steigen ja auch nicht immer über Nacht

Nach Niederlage im 3.Spiel und Unentschieden im 4.Spiel wieder einen Sieg im 5.Spiel eingefahren

Manchmal muss man Entscheidungen im Leben eines Trainers treffen, die nicht jeder nachvollziehen kann, aber im Ergebnis zum Erfolg führen. So auch an diesem 5.Spieltag. Im Mittelfeld und der Abwehr haben wir dieses mal nicht ausgewechselt und die Kids konnten sich so 60 Minuten lang auf einander einstellen und abstimmen. Nur den Sturm haben wir im knappen 10 Minutentakt gewechselt und so kamen leider nicht alle anwesenden Kinder zum vollen Einsatz. Aber so ist das Fußballerleben und jede(r) hat sich dafür entschieden. Früh übt sich.

17 10 14.1 gg. BV Gladbeck

Nun zum Spiel. Wir haben ab der ersten Minute gezeigt, dass wir kein zu unterschätzender Gegner sind. Wir waren (fast) sortiert und haben (fast) übersichtlich gespielt. Es waren sehr gute Pässe aus dem Spiel heraus dabei und so gingen wir bereits in der 3.Minute mit 1:0 in Führung. Nach einem Abstoß von Rentfort fängt Mete diesen ab, passt weiter auf Lukas und dieser zieht, da er keine(n) Anspielpartner/-in findet, kurz nach der Mittellinie ab. Der Ball senkte sich vor dem Tor unhaltbar in Desgleichen. Ein sehr schönes Törchen. Dann kam leider in der 6. Minute der Ausgleich. Nach einem Konter der Renforter verschätzte sich unser Keeper und kam zu weit aus seinem Kasten. Man muss fairer Weise sagen, dass dies auch ganz „abgezockt“ gelöst wurde. Aber es ging dann bei uns schon weiter. In der 8.Minute flankt Efekan von der rechten Seite auf Jaden. Der trifft nicht richtig und der Ball rutscht ihm durch die Beine auf Kim. Der zieht geistesgegenwärtig mit seinem schwächeren rechten Fuß ab und verwandelt zum 2:1. Auch wieder ein schönes Törchen. Kurz danach hat Nico schon wieder die nächste 100%ige Chance. Nachdem er sich aus dem Hinterhalt bis in den Strafraum der Gegner gekämpft hatte, legt er, statt auf´s Tor zu knallen, den Ball nochmal quer und dieser wird vom Gegner geklärt. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte gab es noch viele gute Situationen, bei denen wir uns leider zu ungeschickt anstellten diese auch zu nutzen. In der 29.Minute hatte aber Efekan noch das Glück das 3:1 zu schießen, nachdem im gegnerischen Strafraum kurzzeitig ein Durcheinander war. Chance – schießen – geklärt – Nachschuss – geklärt - dann Efekan – Nachschuss - Tor. Man konnte es nicht wirklich richtig sehen, aber Efekan wurde gefeiert. So der Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte begann mit derselben Aufstellung wie zu Anfang. Sofort nahmen wir das Zepter in die Hand. Nach guten Anfangsminuten und Druck nach vorne, lassen wir, gepaart mit einem Abwehrfehler, einen Konter zu und den Rentfortern gelingt das 3:2. Wir ließen uns aber nicht aus unserem Spielfluss bringen. Nach einen Einwurf von Lukas von der rechten Seite auf Mete, leitet dieser weiter auf Efekan, der sich weiter klasse auf rechts durchsetzt. Er flankt auf Jaden, der sieht Kim von links kommen, der dann zum 4:2 erhöhen konnte. Auch dieses Tor war lehrbuchreif. Ähnliche Situation in der 36. Minute. Wieder hatte sich Efekan auf dem rechten Flügel durchgesetzt, lupft den Ball auf Jaden in die Mitte und der sieht wieder Kim, leitet ihm den Ball weiter und erhöht zum 5:2. Man erkannte bis dahin, dass unsere Taktik und Entscheidung von Anfang an die Richtige war. Die 4er-Mittelfeldkette und die 3er Abwehr harmonierten und spielten heute sehr gut zusammen. BV Rentfort kam zwar im restlichen Verlauf noch einmal vor unser Tor und erzielte das 5:3 Endergebnis, aber zu mehr kam es dann auch nicht mehr.

17 10 14 gg. BV Gladbeck

Mit dabei heute: Jamie, Kerem, Efekan, Mete, Tim, Kim, Jillien, Celina, Nico, Leonard, Lukas und Jaden.

Gute Besserung an Berkay (siehe Foto). Der hatte sich in der Woche beim Training das Handgelenk bzw. den Arm gebrochen.

Ein Lob und Dank an unsere Auswechselspieler/-innen Jillien, Jamie und Tim, die es über sich ergehen lassen mussten und haben, dass sie heute nicht soviel Spielzeit hatten. Ebenso ein Lob an Celina, die heute 60 Minuten gezeigt hat, dass sie nicht nur zwischen den Pfosten gute Leistung erbringt, sondern auch die Abwehr "rocken" kann.

In diesem Sinne … Glück Auf!

 

 

D1-Jugend: SuS Beckhausen 05 - SC Hassel 1:1 (0:0)

Beckhausen und Hassel trennen sich 1:1

Sieg wäre aber für uns möglich gewesen

Im Vergleich können beide Mannschaften mit dem Ergebnis zufrieden sein. Im 4.Meisterschaftsspiel blieben Tore aber Mangelware. Uns müssen wir heute, ähnlich wie in der vergangenen Saison schon, zum Vorwurf machen,  dass wir mehr hätten leisten können, wenn wir uns nicht dem Niveau der Gegner angepasst hätten. Hätte, wenn und aber. Zum Schluss reichte es nur zu einem Remis und wir haben somit in vier Spielen insgesamt nur 7 Punkte geholt. Wenn uns das mal zum Ende der Saison nicht wieder zum Verhängnis wird, um OBEN dabei zu sein.

17 09 30 gg. SC Hassel

Mit dabei waren heute Jaden, Berkay, Leonard, Lukas, Mete, Nicolai, Kim, Antonia, Celina, Jamie, Jillien und Efekan.

17 09 30.1 gg. SC Hassel

In Halbzeit eins kamen wir anfangs schwer von der Stelle und ließen uns zu viel in die eigene Hälfte drängen. Langsam erarbeiteten wir uns unsere Chancen und kamen doch einige Male gefährlich vor das Tor von Hassel. Die Abschlüsse waren aber nicht die Besten. Auch die Gegner hatten ihre Chancen und Leonard musste zweimal zeigen was er konnte. Genauso wie der Torwart von Hassel, machte Leonard es denen somit auch schwer, indem er Weltklasse parierte. 0:0 hieß es dann erst einmal zur Pause.

Halbzeit zwei fing dann lauffreudiger an. Leonard und Celina hatten sich im Kasten abgewechselt. Auf dem Platz merkte man, dass Tore fallen sollten. So gab es in der erste Minute der zweiten Hälfte auch schon die erste Probe für Celina. Sie konnte noch so eben mit den Fingerspitzen den Ball an die Latte lenken, wobei in Folge der Ball dann geklärt wurde. In den Folgeminuten hatten auch wir eine Großchance. Als Nico aus der Abwehr heraus sich bis nach vorne gekämpft hatte und den Ball ganz alleine vor dem Torwart in die Erdumlaufbahn schoss. Doch dann kam endlich der ersehnte Treffer von Lukas in der 37.Minute. Nach guter Vorarbeit von Kim auf der linken Seite geht der Ball über Mete auf Efekan rechts. Der bringt den Ball gut in den Strafraum, Jaden läßt ihn durch und Lukas zieht ab. Das war auch zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient und bitter nötig. Dieses Tor wirkte wie ein Befreiungsschlag. Wie losgelöst spielten sich Jungs und Mädels von da an die Kugel zu. Das nächste Tor lag auch schon in der Luft … nur leider nicht für uns. In der 45.Minute fiel das 1:1 nach einem Abwehrpatzer unsererseits. Die letzte Viertelstunde tat sich nicht mehr viel. So endete die Partie mit 1:1 unentschieden. Gekämpft haben die Kids, belohnt haben sie sich dafür nicht.

Hier noch ein Schnappschuss eines Fans treu nach dem heutigen Motto:

Gibt das Leben dir einen Korb geh Pilze sammeln

17 09 30.2 gg. SC Hassel

In diesem Sinne … Glück Auf!

 

 

D1-Jugend: Horst Emscher 08 - SuS Beckhausen 05 7:2 (1:1)

Im dritten Pflichtspiel fanden wir zur alten Qualität

Erste Halbzeit hui und die zweite Halbzeit pfui

 

Im dritten Meisterschaftsspiel der Saison haben wir endlich wieder zur alten Qualität gefunden. Nach den zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen klappte heute mal wieder nichts. Dabei haben wir sehr gut angefangen und nach dem 0:1 durch Mete dachten wir das "LÄUFT". Nach einem direkten Freistoß von Lukas auf das Tor läßt der Torwart den Ball nämlich nur abprallen. Mete ist zur Stelle und brauchte den Ball nur ins Tor schieben. Das nächste Tor lag für uns eigentlich auch schon in der Luft, hätte es da nicht einen miserablen Abwehrfehler gegeben. So stand es zur Halbzeit dann 1:1 unentschieden.

In der zweiten Hälfte haben wir dann den Faden komplett verloren. Bis zum 6:1 für Horst spielten wir mal wieder in einer anderen Dimension und die dunkle Seite der Macht hatte uns gepackt. Dann doch noch ein kleiner Hoffnungsschimmer am Horizont, als sich Lukas durchsetzen konnte und er Efekan die Vorlage zum 6:2 geben konnte. Kurzzeitig rappelten wir uns auf, verloren aber das Spiel dann doch mit 7:2. Schade, denn eigentlich wäre mehr drin gewesen. Aber wie ist es im Fußball, wenn es nicht läuft ... genau ... der Trainer ist Schuld.

17 09 23 gg. Horst Emscher

Mit dabei waren heute übrigens Leonard, Jaden, Kim, Mete, Lukas, Efekan, Kerem, Antonia, Nico, Tim und Berkay

In diesem Sinne .... Glück Auf!

 

 

D1-Jugend: Eintracht Erle – SuS Beckhausen 05 0:2 (0:1)

Im zweiten Pflichtspiel der Saison wieder Punkte geholt

Teamleistung führt die Kids zum 2.Sieg im 2.Spiel

Im zweiten Pflichtspiel der Saison gegen die Erler Eintracht holten wir wieder einen Dreier. Mit 45 Minuten Verspätung starteten wir in das Samstagsspiel, nachdem der Schiri zu spät kam, erstmal ein ausgiebiges Frühstück zu sich nehmen musste und somit das vorherige Spiel noch gar zu Ende war (lt. detaillierten Beobachtungen von den Zuschauern aus den Reihen der Gastgeber). Aber dies ließ uns im Vorfeld nicht aus der Ruhe bringen. Konzentriert und etwas länger als sonst absolvierten wir unsere Aufwärmphase.

17 09 16 gg. Eintracht Erle

Mit dabei waren heute: Antonia, Kerem, Tim, Jaden, Efekan, Jamie, Jillien, Nico, Leonard, Kim und Lukas

Im Spiel erlebten wir heute ein Wunder. Nicht das Wunder von Bern, sondern ein kleines Wunder bei der D1. Interessanter Weise spielten heute ALLE zusammen. Sie ergänzten sich gegenseitig auf dem Platz und keiner meckerte, wenn etwas nicht klappte. Jeder, auch die, die in letzter Zeit etwas Selbstbewusstsein verloren hatten, brachten sich ins Spiel ein. Über die Flügelspieler bzw. -spielerinnen wurde der Sturm in Szene gesetzt und konnte mehrmals gefährlich vor das gegnerische Tor spielen. Wären die Abschlüsse exakter gewesen, hätten wir mit mehr als einer 1:0 Führung in die Halbzeit gehen können.

In der zweiten Halbzeit verloren wir keine Zeit, um weiter unseren Spielfluss walten zu lassen. Das Spiel wurde aber auch etwas ruppiger, gemünzt durch einige Fehlentscheidungen bzw. keine Entscheidungen des Schiris. Viele Szenen sorgten für Unverständnis auf beiden Seiten der Mannschaften. Aber so ist das manchmal im Fußball. Man kann sich aufregen, man kann es auch sein lassen. Zum Schluss zählt das Ergebnis und das war für uns positiv. Mit 0:2 gewannen wir die Auswärtspartie.

Die Tore im einzelnen:

Das 1:0 schoss Jaden in der 29.Minute. Nach einem Freistoß von Nico bekommt Lukas den Ball und leitet ihn auf Jaden, der schiebt den Ball am Torwart vorbei.

Das 2:0 schoss Jamie in der 45.Minute. Nachdem Kim sich auf der linken sehr gut durchgesetzt hatte, flankt er quer am Torwart vorbei auf Jamie, die kurz vorher in der 44.Minute eingewechselt wurde, und sie schießt ganz selbstbewusst das nächste Tor.

So endet auch diese Begegnung und wir nehmen die drei Punkte mit nach Hause.

In diesem Sinne … Glück Auf!

 

 

D1-Jugend: ELE Cup 2017 auf der Glückauf-Kampfbahn

ELE Cup 2017 auf der Glückauf-Kampfbahn

Gruppenphase gerockt, im Achtelfinale gefloppt

 

Wir haben am 10.09.2017 am ELE Cup auf der Glückauf-Kampfbahn in Gelsenkirchen teilgenommen. Nach zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage zogen wir als Gruppenzweiter mit insgesamt 7 Punkten ins Achtelfinale ein. Dort trafen wir auf die Mannschaft von VfB Kirchhellen und verloren das Spiel mit 2:0. Um halb vier war dann Schluss. Vom Veranstalter gab es dann noch einen Rucksack zum Schluss als Gastgeschenk. Danke.

Bis auf Celina waren heute alle Kids dabei.

17 09 10 D1 ELE Cup

 

Ich möchte heute gar nicht weiter auf das fußballerische Gequatsche und die Quantenphysik des Rasens und der daraus resultieren Balleigenschaft in der Luftzirkulation nach einem Fehlschuss reden. Einzelne sehenswerte Szenen zu beschreiben oder die fünf Spiele á 15 Minuten im Detail zu zerlegen ist uninteressant und mittlerweile ausgelutscht. Nur soviel: Durch einen Riss im Raum-Zeit-Kontinuum ist anscheinend wieder viel Erlerntes verloren gegangen.

 

In diesem Sinne … Glück Auf!

 

 

D1-Jugend: SuS Beckhausen 05 - Westfalia 04 3:2 (1:1)

Erster Heimsieg und die ersten 3 wichtigen Punkte

Mannschaft zeigt Teamgeist und hat Ehrgeiz

 

So kann es weiter gehen. Im ersten Ligaspiel der Saison haben es die Kids der D1 mit Teamgeist, Ehrgeiz und Abrufen ihres Könnens geschafft in einem Zittersieg verdient drei Punkte zuhause zu halten. Nach dem Testspiel am Montag haben wir schon alle gedacht, dass die neue Saison ja besch... anfängt. Aber am 02.09.17 hat die Mannschaft überrascht. Nachdem Nico sich im Spiel gegen DSC Wanne verletzt hatte, konnte er gestern leider nicht spielen. Aber er hat seine Mannschaft vom Rand aus angefeuert und unterstützt.    

17 09 02 gg. Westfalia 04 GE

v.l.n.r.: Daniel, Tim, Jillien, Michael, Kerem, Efekan, Mete, Berkay, Lukas, Kai

Jaden, Antonia, Leonard, Celina, Kim

 

In der ersten Viertelstunde haben wir sehr gut ins Spiel gefunden. Efekan hat heute die Postion von Nico übernommen. Kerem und Antonia waren anfänglich mit in der Abwehr. Kim und Lukas waren unsere 6er. Celina links und Berkay rechts spielten heute auf unseren Flügeln. Jaden in der Spitze. Wir hatten zwei gute Chancen. Kerem nach einer Ecke und Jaden nach einem guten Zuspiel scheitern an der Genauigkeit beim Abschluss. Dann die 15.Minute und der überraschende Führungstreffer von Westfalia. Ein Konter gepaart mit einer Unachtsamkeit führten zum Tor. Aber wir ließen uns zur Abwechslung mal nicht hängen. Celina hatte schon in der 17.Minute die Chance zum Ausgleich, als sie knapp am Torwart scheiterte. Die nächste Chance hatte Mete, der zwischenzeitlich eingewechselt wurde, in der 22.Minute. Er spielte sich völlig frei vor den Torwart und schießt in direkt an. Schade. Dann die 27.Minute. Tim von rechts auf Lukas, der spielte auf Höhe Mittellinie auf Mete. Der setzt sich durch und schießt erst an den rechten Pfosten und der Ball rollt über die Linie. Mehr als verdient dieser Ausgleich. Es gab dann noch einen erwähnenswerten Konter der Westfalia. Dieser hatte zur Folge, dass Leonard sich richtig lang machen musste und klasse parrierte, um die erneute Führung zu verhindern. Halbzeitstand 1:1.

In der zweiten Hälfte ging es genauso weiter, wie die erste endete. Viel Dampf und Kampf für die Fans am Rand. Diese konnten nämlich in der 33.Minute wieder Jubeln. Der Treffer von Jaden riss die Fans von den Bänken. Lukas machte einen Einwurf auf Mete. Dieser setzte sich auf der rechten Seite durch und passt auf Jaden in die Mitte. Dieser kommt zum Abschluss und trifft zum 2:1. Dann wieder einige schön herausgespielte Chancen im weiteren Verlauf. Man sah die Lust zu gewinnen auf dem Platz unserer Mannschaft. Klar gab es Kleinigkeiten und Fehler, aber man sah vom Rand ein Zusammenspiel der Kids. Naja bis zur 44.Minute, denn da war wieder mal eine kleine Schlafpause. Ein Konter der Westfalia führte abermals zum Treffer. Der Ausgleich war nicht nötig, da wir eigentlich die Spielführenden waren. Dann die 49.Minute. Ein Foul am Strafraum sah erst nach einem 9 Meter aus, aber es war nur ein Freistoß. Man erinnert sich an das Jahr, als Schalke nur Meister der Herzen wurde. Westfalia war heute Bayern und bekamen einen Freistoß am Strafraum. Mit Mann und Maus standen wir geballt vorm eigenen Tor. Leonard konnte vor lauter Spielern/-innen den Ball nicht sehen. Der Unterschied nur zu damals: Wir konnten den Strafstoss klären. Glück gehabt. Das Spiel blieb weiterhin spannend. Wir wurden jetzt sichtlich nervöser, da wir gewinnen wollten. Westfalia wollte aber auch gewinnen. Dann die 56.Minute. Efekan setzt sich rechts durch und lupft den Ball über einen Spieler auf Celina. Die kann sich behaupten, zieht ab und trifft den Pfosten. Der Abpraller landet bei Jillien, die völlig frei auf der linken Seite stand und knallt den Ball ins Netz. Jubel auf dem Platz bei dem 3:2 Treffer. Die letzten Minuten liefen und die Westaflia hat das Glück und bekommt, nachdem wir angeblich bei einer Ecke im eigenen Strafraum "gestoßen" haben sollen, einen 9-Meter. Leonard, der bis jetzt ein super Spiel abgeliefert hatte, sollte nochmals auf die Probe gestellt werden. Der Gegenspieler legt sich den Ball hin. Leonard wird  vom Schiri korrigiert, da er zu weit vor der Torlinie stand. Westfalia läuft an, es ist mucksmäuschenstill, er schießt ... voooorbeiiiii. Im gleichen Augenblick pfeift der Schiri das Spiel ab und wir gewinnen unser erstes Saisonspiel mit 3:2. Klasse Mannschaftsleistung auf ganzer Linie. Glückwunsch. Nach ganz viel Gemecker der Trainer können wir jetzt nur sagen: Wir sind solz auf Euch, weiter so.

In diesem Sinne ... Glück Auf.

 

 

D1-Jugend: Testspiel gegen DSC Wanne Eickel

Testspiel gegen DSC Wanne-Eickel kein Erfolg

 

Herzlich Willkommen aus der Sommerpause. Mit einer Niederlage starteten wir aus dem Ferienmodus.

Das Vorbereitungsspiel am 28.08.2017 zuhause gegen den DSC Wanne Eickel war ein Satz mit X ... nix. Mit 0:8 ging dieses Spiel verloren und wir mussten schmerzvoll feststellen, dass wir noch einige Defizite aufzuarbeiten haben und noch vieles trainieren müssen. Konditionell und technisch waren noch einige Schwachstellen vorhanden, die definitiv nicht so bleiben können. Potenzial steckt in der Mannschaft, nur abrufen müssen wir es.

Am 02.09.2017 beginnt offieziell die Saison mit dem ersten Liga-Spiel und die Gruppe ist auf dem allerersten Blick keine Leichte. Also Stutzen hoch ziehen und Gas geben.

17 08 28 gg. DSC Wanne Eickel

v.L.n.R.: Kai, Jamie, Jillien, Jaden, Tim, Mete, Efekan, Berkay, Daniel,

Antonia, Nico, Leonard, Lukas, Kim